Kinder sind unsere Gäste

„Kinder sind Gäste, die nach dem Weg fragen.“

(Maria Montessori)

 

Vielleicht fragst du dich jetzt, wie so ein kleines Baby nach seinem Weg fragen soll? Sie können ja noch nicht sprechen. Das ist doch den ganzen Tag über mit schlafen, essen, verdauen, Bauchweh usw. beschäftigt. Überhaupt, wie soll es sich auf den Weg machen können? Es kann sich ja noch nicht fortbewegen.

Erst im Vergleich von Babys und im achtsamen Hinschauen können wir erkennen, dass gleich nach der Geburt der einzigartige Lebensweg eines jeden Babys beginnt. Gerade im ersten Lebensjahr kann fast täglich oft staunend beobachtet werden, was es dazulernt und wie es sich entwickelt.

Von der Geburt zum Gehen

Die Entwicklung von der Geburt bis zum Gehen bildet die allererste Basis für das gesamte Leben!

Von den noch weitgehend unkoordinierten Bewegungen eines Neugeborenen bis zum aufrechten Gang – die Fortbewegungsart, die für uns Menschen typisch ist – ist ein weiter Weg. Der innere Entwicklungstrieb jedes gesunden Kindes lässt es üben und üben, bis es lernt sich zu drehen, sich hinzusetzen, zu gehen.

Jedes Baby hat seinen individuellen Weg zu lernen

Vielleicht gibt es eine Seite, die es bevorzugt oder es lässt das Krabbeln aus und bewegt sich lieber auf dem Popo durch der Raum. Doch je mehr Bewegungsvarianten das Baby in dieser großen Lernphase erleben kann, umso größer ist der Spielraum, auf den es dann aufbauen kann.

Ein Baby, das sich rollend, krabbelnd, robbend, ziehend, schiebend und gehend fortbewegen kann, erlebt seine Welt von Anfang an in einer größeren Vielfalt!

Anschaulich und anhand vieler Erfahrungsschätze zeige ich auf, wie diese Entwicklung mit Baby-Shiatsu unterstützt werden kann. Es sind einfache Griffe und kleine Spiele, eingebettet in einen klaren theoretischen Background, womit gezielt die motorische Entwicklung des Babys unterstützt werden kann.

Die motorische Entwicklung ist die Basis für die emotionale und kognitive Entwicklung

Erlebt ein Baby es körperlich, wie es seine Mitte stabil halten kann, wird es sich auch besser emotional stabilisieren können. Erfährt ein Baby physisch, wie es seinen Rücken gestärkt bekommt, wird es später auch mit einem gestärkten Rücken durchs Leben gehen können. Darf ein Baby mit seinen Händen seinen Mund, seinen Körper und verschiedene Dinge entdecken, wird es später sich leichter tun, Dinge zu begreifen.

Daher ist für das Anwenden von Baby-Shiatsu auch wichtig, erkennen zu lernen, was kann das Baby schon selbst, was probiert es gerade zu lernen. Wieviel braucht es an Unterstützung und Führung und wieviel braucht es an Freiraum, damit es seinen Weg selbst entdecken kann.

Achtsam Bedürfnisse erkennen

Achtsamkeit ist für mich ein Schlüsselwort,
das das Leben in einer Familie zu einem
ungeahnten Reichtum bringen kann!

Achtsamkeit bedeutet hier, das Baby achtsam zu beobachten in seinen Bedürfnissen und seinen Entwicklungsschritten und es zu begleiten, damit es die nächsten Schritte so weit wie möglich selbst tun kann.

Achtsamkeit bedeutet für mich auch, mal kurz innehalten und sich selbst zu beob“achten“. Was macht das Verhalten des Babys, Kindes … mit mir? Macht es mich müde, glücklich, ängstlich, zornig? So klein sie auch sind, sie sind Spiegel unserer selbst. Spürt das Baby Ängstlichkeit, Zorn, Freude, Liebe – es wird auf diese Emotionen ungefiltert reagieren.

Achtsamkeit bedeutet auch Wertschätzung der Einzigartigkeit jedes Menschen gegenüber. Jedes neue Familienmitglied ist eine Herausforderung für die Familie! Es verlangt, das System neu umzugestalten, sodass jedes Familienmitglied bestmöglichst seinen Weg darin gehen kann.

Auf in die Praxis!

Meine Baby-Shiatsu Workshops sind daher gedacht für Baby und zwei Erwachsene, die das Baby von Herzen begleiten wollen. Das müssen nicht unbedingt Mama und Papa sein. Achtsamkeit bedeutet für mich, auch für die vielen unterschiedlichen Familienkonstellationen offen zu sein.

Wer gerne gleich praktisch die ersten Baby-Shiatsu-Massagegriffe und Übungen kennen lernen will, für die biete ich einen Schnupperworkshop am Freitag, 20.7.2018, in den wunderschönen Räumlichkeiten von Isabell Racz im Haus der Gesundheit in Mattsee an.

Der nächste Baby-Shiatsu Workshop in Salzburg wird Ende August ebenfalls im Haus der Gesundheit starten.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.