Kinder beim Malen auf Holz

Interessen wecken, Begabungen fördern

Den eigenen Weg finden

Jeder Mensch hat eine individuelle, einzigartige und unverwechselbare Persönlichkeit. Eltern können diese fördern. Jeder von uns verfügt über ganz unterschiedliche Interessen und Fähigkeiten. Diese Vielfalt macht unser Leben nicht nur aufregend und abwechslungsreich, sondern sie ermöglicht es auch jeder / jedem Einzelnen, ihren / seinen ganz individuellen Weg im Leben zu finden. Wenn wir nach unseren eigenen Interessen, Vorstellungen und Fähigkeiten leben können, sind wir motiviert für die Aufgaben, die uns gestellt werden und erleben Zufriedenheit.

Deshalb ist es wichtig, dass Kinder in ihren Interessen und Stärken gefördert werden, damit sie ihr Potential voll entfalten können, selbstbestimmt und mit Selbstvertrauen durchs Leben gehen und somit positiv in ihrer Entwicklung unterstützt werden. Einige Impulse und Tipps zur Förderung deines Kindes soll dieser Artikel festhalten.

Gemeinsam Stärken und Interessen entdecken

Wie verschiedenste Studien gezeigt haben, wird die Entwicklung von Talenten und Begabungen maßgeblich beeinflusst von der genetischen Veranlagung und von Umwelteinflüssen. Welcher Bereich stärkeren Einfluss nimmt, ist bisher umstritten.

Um die Talente, Interessen und Begabungen der Kinder frühzeitig zu erkennen und entsprechend zu fördern, können folgende Fragen hilfreich sein:

-Womit beschäftigt sich dein Kind besonders gern?

-Wo zeigt dein Kind Neugier, bleibt aus eigenem Antrieb an der Sache dran?

-Worüber spricht dein Kind immer wieder?

-Welche Themen greift es im Spiel auf?

-Wo fühlt sich dein Kind besonders wohl?

-Mit welchen Materialien, Spielzeugen, Büchern beschäftigt sich dein Kind oft?

-Was kann dein Kind besser als Gleichaltrige? Wo macht es schnell Fortschritte?
Überraschende Antworten ergeben sich oftmals für Eltern, wenn auch die Kinder sich selbst einschätzen können bzw. die Beobachtungen anderer wichtiger Bezugspersonen der Kinder  (z.B. Lehrer, Trainer) bekannt werden.

 

Stärken: Richtig fördern

Damit ein Talent sich entfalten kann, braucht es Förderung. Kinder können ihre Interessen, Stärken und Begabungen am besten in einem Umfeld entwickeln, das sich durch ein breites Angebot an Möglichkeiten auszeichnet, wo sie kreativ sein können. Eltern kommt hierbei eine große Bedeutung zu, denn erst sie ermöglichen es ihrem Kind, Zugang zu vielfältigen Bereichen und unterschiedlichen Materialien zu bekommen. Sie können ihr Kind dabei unterstützen, sich in weniger vertraute Bereiche zu wagen, Neues auszuprobieren und so sich selbst nach und nach besser kennen zu lernen.

Zu beachten gilt es dabei, dass ein Gleichgewicht zwischen Fördern und Fordern vorhanden ist. Kinder sollen immer Spaß an der Sache haben. Denn nur wer etwas wirklich gern tut, hat auch Chancen, richtig gut darin zu werden! Außerdem sollten den Kindern und Jugendlichen ausreichend Entspannungs- und Spielphasen gewährt werden und sie sollten über Art und Intensität der Angebote selbst bestimmen können. Zu bedenken ist zudem, dass strikte Vorgaben und die Forderung an die Kinder, alles nach einem Schema anzufertigen, auf Dauer die Kreativität und Individualität unterdrücken. Deshalb also besser nur Anregungen geben, jedoch keine konkreten Handlungsvorgaben.

 

Stärken als Antrieb

Die Stärken sind der Antrieb für die kindliche Entwicklung. Trotzdem ist es auch wichtig, auch die Schwächen zu fördern. Die Entwicklung eines Kindes kannst du dir wie den Aufbau eines Zuges vorstellen: Die Lokomotive symbolisiert die Stärken deines Kindes, die Wagons  entsprechen den kindlichen Schwächen. Wenn die Stärken fokussiert und gefördert werden, werden die Schwächen wie Wagons einfach mitgezogen. Die Schwächen werden somit über die Stärken ausgeglichen und die Entwicklung positiv vorangetrieben. Das Prinzip dabei ist die Akzeptanz und Anerkennung von Schwächen, wobei aber die Unterstützung und Förderung über die Stärken des Kindes passiert.

Die Lokomotiven-Metapher soll verdeutlichen: Für eine harmonische Entwicklung des Kindes ist es wichtig, die kindlichen Interessen und Neigungen zu fördern und  gleichzeitig die Schwächen nicht zu vernachlässigen. Ein Kind kann musikalisch ein Genie sein, es wird trotzdem Schwierigkeiten haben, wenn es in anderen wichtigen Lebensbereichen nicht mithalten kann. Deshalb ist zu empfehlen, als Eltern immer beides im Blick zu haben, auch an den Schwachen zu arbeiten

 

Beispiele für die Förderung von Interessen, Begabungen und Stärken

-Organisiere themenbezogene Ausflüge, die den Interessen deines Kindes entsprechen. Besuch je nach Interesse Museen, Bauernhöfe, Büchereien. Auch Wiesen, Wälder und Berge können Anlass sein, um mit deinem Kind ins Gespräch zu kommen.

-Stell deinem Kind ein breites Angebot an Materialien (Stoffe, Wolle, Farben, Papiere, Naturmaterialien) zur Verfügung, welche frei zugänglich sind und kreatives Tun zulassen. Ideal ist auch ungewöhnliches Material wie z.B. Äste, Steine, Klopapierrollen, Kisten. All das sind Materialien, die keine eindeutige Lösung vorgeben, sondern wo Kreativität gefragt ist. Und sie sind meist kostenlos zu beschaffen.

-Schaff Zeit für freies Spiel! Die dominante Lernform des Kindes stellt das Spielen dar.

-Schaff Platz, damit dein Kind seinen Interessen nachgehen kann. Richte zum Beispiel eine Forscherecke ein, wo gesammelte Dinge einen Platz finden.

-Nutze den natürlichen Forscherdrang und die kindliche Neugierde, die Welt zu erleben und verstehen zu lernen. Begib dich mit deinem Kind auf Entdeckungsreise, sucht gemeinsam nach Antworten auf Fragen. Kinder finden oft sehr kreative Antworten, wenn man sie Philosophieren lässt, ihnen Gegenfragen stellt. Kindern lernen so auch, Probleme zu analysieren und selbständig nach Lösungen zu suchen.

-Nutze alltägliche Situationen wie z.B. das Anschauen eines Bilderbuches oder das Tisch decken, um gezielt die kindlichen Interessen, sein Wissen und seine Sprachkompetenzen zu erweitern. Die Bilderbuchbetrachtung kann auch spannender gestaltet werden, indem Materialien wie z.B. Lupen, Fingerpuppen, Taschenlampe etc. hinzugezogen werden.

-Richte eine Bücherecke ein und lies deinem Kind regelmäßig vor. Vorlesen schafft Geborgenheit und es bedeutet Nähe und Zuwendung. Geschichten kurbeln zudem die Phantasie an, bringen Kinder zum Nachdenken und schaffen einen Zugang zu den eigenen Gefühlen. Es gibt auch zahlreiche Bücher, die viele Gesprächsanlässe bieten wie z.B. die Wimmelbücher.

Nicht jeder kann alles. Das kann und soll auch nicht das Ziel sein. Doch alle Kinder sollten die Möglichkeit bekommen, zu entdecken, was sie gerne machen und gut können.

Katharina Theißig

3 Kommentare
  • Bigi
    Veröffentlicht um 14:15h, 20 September Antworten

    Super Artikel! Freue mich auf einen nächsten für neue Spielideen ❤️

  • Kathi
    Veröffentlicht um 12:04h, 22 September Antworten

    Vielen Dank fürs Feedback! Der nächste Blogbeitrag ist schon in Arbeit 🙂

  • Elisabeth Dellasega
    Veröffentlicht um 21:57h, 29 Oktober Antworten

    Ja, die Talente unserer Kinder und Enkelkinder zu ENT-DECKEN und zu fördern bringt ihnen die größte Chance dass sie als Erwachsene einen erfüllenden Beruf finden. Super Artikel! Die Tipps sind auch für Omas ideal, danke!

Kommentar veröffentlichen