Haareföhnen – Grant oder Genuss?

Achtsamkeit, Grant und Genuss

Es ist Sonntag Morgen. Meine Töchter sind bei ihrem Vater. Ich bin bei meinem Freund. Er ist gerade im Bad. Ich föhne mir im Wohnzimmer die Haare. Das Wetter scheint sich nicht entscheiden zu können, ob es strahlend oder trüb werden will. Wir haben heute nichts vor.

Grant

Und während ich mir die Haare föhne, merke ich, wie ich immer ungeduldiger und grantiger werde, weil der Haarföhn einfach nicht so richtig warm föhnt und ich jetzt schon viel länger brauche als gewohnt. Ich habe das Gefühl, ich muss endlich beginnen, das Frühstück zu machen, der Föhn nervt mich, ich überlege schon, ob ich gleich ausflippe, oder die Haare nass zusammenbinde und was es für ein Mist ist, dass Sonntag ist, weil da kann ich keinen ordentlichen Föhn kaufen gehen,…

Kennst du das? Wenn du in eine solche (sinnlose) Abwärtsspirale hineingezogen wirst – oder besser, dich selbst mit der Kraft deiner Gedanken hineinziehst und du plötzlich total grantig bist, ohne genau zu wissen, warum?

Genuss

Ich nehme all das wahr. Plötzlich muss ich lächeln. Ich föhne weiter und die grantigen Gedanken verabschieden sich. Die warme Luft auf der Kopfhaut fühlt sich einfach nur fein an. Ich setze mich auf die Couch und genieße das Gefühl, wie der warme Wind meine Haare durchwuschelt. In wenigen Minuten sind meine Haare trocken, ich bin entspannt, fröhlich, gestärkt und lustigerweise total wie frisch verliebt in meinen tollen Freund – obwohl der mit der ganzen Szene jetzt eigentlich gar nichts zu tun hatte. Ich mache Frühstück und alles geht mir viel ordentlicher und flotter von der Hand als sonst oft.

Auf Gedanken achten

Das ist Achtsamkeit. Auf Gedanken und Wahrnehmungen achten. Im Hier und Jetzt sein. Gedanken, die dich negativ beeinflussen, bewusst transformieren – positive Emotionen erstehen lassen.

Inspiration zu Achtsamkeit

Dazu kommt für mich die Inspiration zu diesem kleinen, feinen Leitartikel zu den Februar-Gastartikeln.

Wir haben für Februar alle unsere Newsletterabonnentinnen eingeladen, die Chance zum Sichtbarwerden zu nutzen und einen Gastartikel für #TheFemaleCrowd zu schreiben. Thema: Achtsamkeit. Viele Einsendungen haben uns erreicht. Jede Unternehmerin hat einen ganz eigenen, spannenden, inspirierenden Zugang zu diesem großen, wertvollen Thema. Alle Artikel, die wir erhalten haben, werden im Laufe des Februars veröffentlicht.

Von einigen Autorinnen haben wir sogar ein Danke dafür bekommen, dass wir sie dazu inspiriert haben, sich wieder einmal tiefere Gedanken zum Thema Achtsamkeit zu machen. Auch ich selbst habe riesig davon profitiert! Es ist einfach schön, sich in einer Community zu bewegen, in der uns so viel Wertschätzung und Freude erreicht. Vielen Dank auch an dich!

Hast du auch Lust, auf #TheFemaleCrowd sichtbar zu werden? Dann abonniere unseren Newsletter, damit du keine Gelegenheit mehr verpasst!

Hol dir deinen Newsletter!

[vc_posts_grid]
No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.