Abschluss & Neustart

2017 ist bald zu Ende und in wenigen Tagen beginnt schon 2018. Es ist der Abschnitt, der gerne als „zwischen den Jahren“ bezeichnet wird. Du kannst die Zeit nutzen um Rückschau zu halten, bewusst wahrzunehmen, was in diesem Jahr alles passiert ist, und zu überlegen, was für dich im nächsten Jahr ansteht…

Ich habe 2017 so viel erreicht, bereits Ziele & Pläne für 2018, …

Nun sitze ich also hier an meinem MacBook. Ich sehe, dass ich viel geschafft habe. Mein großes Ziel, dass ich nach der Elternzeit wieder gut mit meinem Business durchstarte, habe ich definitiv erreicht – sogar übertroffen. Ich habe dieses Jahr mit 15 bestehenden und 17 neuen Kund/innen insgesamt 60 Projekte abgeschlossen und dabei ca. 30.000 € Umsatz gemacht – und das alles neben Zwillingen, Haushalt, Tieren, Partnerschaft und da wäre ja auch noch ich selbst, für die ich mir Zeit nehmen könnte…

Es ist nicht so, dass ich nicht weiß, wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Die Ziele für 2018 bezüglich Projekten, Auftraggeber/innen und Umsätzen sind festgehalten und auf die einzelnen Monate grob heruntergebrochen. Ein paar Sachen, die dieses Jahr nicht mehr fertig geworden sind, werde ich abschließen können. Mehrere Kund/innen haben schon neue Projekte angekündigt.

Außerdem möchte ich im Jänner mit meinen Bestandskund/innen Jahresgespräche führen. Statt einer Weihnachtskarte erhalten sie von mir eine Neujahrsmail. Dort bedanke ich mich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, kündige das Jahresgespräch an, stelle ihnen Fragen zu Zielen, Vorhaben, Ideen & Plänen, mit denen sie sich auf den Termin vorbereiten können, und jede/r bekommt individuelle Vorschläge für mögliche Themen, die wir gemeinsam im Jahr 2018 angehen können.

… aber!

Wie geht es dir mit deinem Rückblick und Ausblick? Was fühlst du? Kannst du die erfolgreich abgeschlossenen Dinge wertschätzen, auch wenn du vielleicht – aus den verschiedensten Gründen – nicht alle geplanten Ziele erreicht hast? Ich könnte mir ja einfach mal selbst kräftig auf die Schulter klopfen und genießen, was ich alles geschafft habe. (Hast du das gemacht? Wenn nein, nimm dir jetzt die Zeit und hole es gleich nach!)

Trotzdem bin ich unruhig. Es kribbelt in mir. Das Gefühl, die innere Leere erinnert mich an die Zeit nach dem Abschluss meiner Diplomarbeit. Das große Ziel ist zwar erreicht, es gibt Pläne für danach… Und doch: Irgendwie fehlt etwas.

Raum & Zeit für neue Visionen

Bist du auch gerade an einem Punkt, wo du nicht weißt, wie es weitergehen soll? Wo du merkst, dass sich etwas ändern und wachsen darf? Mir hat es sehr geholfen, mich mit einer Freundin darüber auszutauschen und von ihr zu hören, dass sie das Gefühl kennt und ich nicht alleine damit bin. (Vielleicht geht es dir mit diesem Blog-Beitrag ja auch so.)

Was sind nun meine nächsten Schritte? Als allererstes schreddere ich mein altes Vision Board (Juhui!). Anschließend nehme ich mir Zeit für mich und mache mir in Ruhe Gedanken darüber, was mir Spaß macht, wie ich mein Leben gestalten und wie ich in Zukunft arbeiten möchte, finde heraus, was mich antreibt und triggert, wo es mich hinzieht, … Und aus diesen Gedanken, Träumen und Wünschen erarbeite ich meine neuen Business-Ziele.

Was kostet es eigentlich, Träume wahr werden zu lassen?

Mut.

(Unbekannt)

Ich wünsche dir viel Mut, für welchen Traum auch immer du ihn brauchst!

Kontaktiere uns

Sei ein Teil unseres starken Netzwerks und setz dich mit uns in Verbindung

Sending

©2018 The Female Crowd | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?