Was ist es – Wert?

(M)eine Werte-Betrachtung

Ich sitze und recherchiere und reflektiere und staune und schreibe und verliere mich in den Details. Ich möchte einen Artikel schreiben, ich möchte in Worte fassen, was mich an der Beschäftigung mit Werten fasziniert. Aber ich lese und lerne und verzettle mich gerade ein bisschen. Auch so ein Wert – Lernen.

„Man lernt nie aus!“

Wieder einmal beschäftige ich mich mit Werten. Es ist für mich ein sehr komplexes Thema, mit dem ich mich endlos beschäftigen könnte. Die großen Fragen für mich sind: Was sind Werte? Was sind meine Werte? Warum soll ich mich mit Werten beschäftigen? Was würde sich ändern, wären meine Werte anders gepolt? Kann ich Werte vermitteln, und wenn ja, wie? Können sich meine Werte verändern? Kann ICH aktiv meine Werte verändern?

Die Fragen an dich sind: Wie geht es dir mit Werten? Bist du dir des Themas bewusst? Wenn ja, was bedeuten dir Werte? Kennst du deine Top 3 Werte – kannst du sie jetzt nennen? Mich würde brennend interessieren, wie deine Definition von Werte ist! Schreib mir doch in die Kommentare!

Ich wage das Experiment, mich dem Thema in Bezug auf meinen/unseren Kontext als Einzelunternehmerin zu stellen. Für mich geht es, wie so oft um Bewusstwerdung. Es gibt so viele Fragen für mich, weshalb Werte mir wohl auch ein unerschöpfliches Thema für Reflexion sind.

‚Unentscheidbare‘ Fragen

Mit ‚unentscheidbaren‘ Fragen sind, laut dem Kybernetiker Heinz von Foerster, Entscheidungen gemeint, deren objektive Richtigkeit nicht überprüfbar ist. Wir treffen viele solcher Entscheidungen. Im weiteren Verlauf der Dinge, im Nachhinein können wir nicht überprüfen, wie eine Geschichte, eine Situation, ein Kundengespräch ausgegangen wäre, hätten wir eine andere Entscheidung getroffen. „Hätti, Wari“ – übersetzt: Hätte ich, wäre ich. Ein sinnbefreites, energiebindendes Gedankenkarussell, dass mich schon ein oder zweimal um meinen Schönheitsschlaf gebracht hat.

„Wiederholungen des gleichen Lebens gibt es nur im Film. ‚Unentscheidbare‘ Fragen sind die eigentlichen Fragen für uns Menschen.“ Elisabeth Ferrari

Wir Einzelunternehmerinnen sind tag täglich mit genau solchen Fragen konfrontiert. Wir treffen Entscheidungen und werden nie erfahren, wie es ausgegangen wäre, wenn wir anders entschieden hätten.

Deshalb geht es am Ende des Tages darum, ob ich mich noch in den Spiegel schauen kann. Ob ich bestenfalls hocherhobenen Hauptes sagen kann, ich habe in der Situation das ‚Richtige‘ getan. Ich habe nach bestem Wissen und Gewissen gehandelt.

Werte – Prinzipien, Haltungen, Überzeugungen

Doch woher nehmen wir die Kraft und den Mut und die Überzeugung, solche ‚richtigen‘ Entscheidungen zu treffen? Unsere Werte helfen uns hier weiter. ‚Unentscheidbare‘ Fragen können nicht allein über Wissen beantwortet werden. Wir brauchen noch etwas anderes, um an einem solchen Punkt für uns eine ‚richtige‘ Entscheidung treffen zu können. Unsere Werte, du kannst sie auch zB Prinzipien, Haltungen, Glaubenssätze, Ressourceon, Kompetenzen, Kraftquellen oder persönliche Überzeugungen nennen, helfen uns bei der Orientierung. In den Entscheidungen, die wir treffen, manifestieren sie sich. Direkt oder indirekt, bewusst oder unbewusst, beeinflussen unsere Werte unsere Entscheidungen. „Werte zeigen sich im Handeln; man kann über sie eigentlich nicht sprechen.“ so Wittgenstein.

Einzigartige Sichtbarkeit

Jeder Mensch versteht in seiner Einzigartigkeit unter dem gleichen Wert eine sehr persönliche Abwandlung. Es ist also wichtig, sich sowohl seiner Werte, als auch deren Bedeutung im persönlichen Kontext bewusst zu sein oder bewusst zu werden. Darüber mit FreundInnnen, KollegInnen, PartnerInnen zu reden, zu debattieren, zu philosophieren ist ein spannendes Mittel zu eigenem Wachstum und intensiver Bewusstwerdung.

Auch für das Sichtbarwerden ist es von Vorteil, sich seiner Werte bewusst zu sein. Sie tragen dazu bei, deine Komunikation authentisch aufbauen zu können. Wenn du dir deiner Werte bewusst bist, weißt du, worüber du wie kommunizieren kannst und willst. Du weißt, wie du dich persönlich positionierst – weil du eben am Ende des Tages hocherhobenen Hauptes hinter dir selbst und deinen Themen stehen kannst. Und genau das, macht authentische Kommunikation und authentisches Sichtbarwerden so unglaublich wertvoll und spannend und nachhaltig und persönlich!

#WerteWochen bei #TheFemaleCrowd

– so lautet unser Monatsmotto für März. Weil jeder eine eigene Meinung hat und eine subjektive Wahrnehmung und erst recht eigene Werte, Wertewolken, Zusammensetzungen von Werten, die ihm wichtig sind, widmen wir den März den Werten. Und wir wollen deine Meinung dazu hören!

Auf Facebook posten wir täglich einen Wert und sind gespannt, was du dazu zu sagen hast. Im April werden wir auswerten, welcher Wert am meisten Resonanz, Feedback oder Gegenwind bekommen hat und diesem dann den Mai widmen. Wenn du die nächste Chance zur Sichtbarkeit mit einem Gastartikel nutzen und den Siegerwert erfahren willst, melde dich zum Newsletter an! Unter allen Teilnehmerinnen verlosen wir ein #werdesichtbar-Package auf #TheFemaleCrowd für 3 Monate – im Wert von € 375,-!

Sei kritisch, sei ehrlich, sei offen – wir sind es auch! Wir freuen uns auf spannende Inputs und Impulse!

Vollinhaltlich und von Herzen!

Deine Andrea

Vgl.: E.Ferrari, 2014

Hol dir deinen Newsletter!




Kontaktiere uns

Sei ein Teil unseres starken Netzwerks und setz dich mit uns in Verbindung

Sending

©2018 The Female Crowd | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?